Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Stellenkategorie am IIWR-Boehm
Ansprechpartner P. Pesch
Eintrittsdatum nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschreibung Wir suchen für das Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht (IIWR – Boehm) für das EU-Projekt TITANIUM (H2020) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. Das Projekt TITANIUM, an dem fünfzehn Mitglieder aus sieben europäischen Ländern mitwirken, hat die Entwicklung technischer Lösungen zur Untersuchung und Bekämpfung krimineller und terroristischer Handlungen unter Einsatz von Cryptocoins wie Bitcoin (z.B. Erpressungen mit Ransomware, DarknetHandel mit illegalen Gütern) zum Ziel. Die Tools, die vom Konsortium (darunter vier Strafverfolgungsbehörden und INTERPOL) entwickelt und implementiert werden, sollen die forensische Analyse krimineller Transaktionen unterstützen, Anomalien in deren Anwendung erkennen und Geldwäschetechniken identifizieren. Da dies mit der Verarbeitung auch personenbezogener Daten verbunden ist, ist eine zentrale Anforderung an die technischen Lösungen die Einhaltung rechtlicher, ethischer und gesellschaftswissenschaftlicher Rahmenbedingungen. Das KIT leitet deren Erforschung und analysiert federführend den europäischen und relevanten nationalstaatlichen Datenschutz-Rechtsrahmen. Das Projekt soll dadurch gewährleisten, dass den Strafverfolgungsbehörden effiziente und wirksame forensische Tools zur Verfügung stehen, bei deren Einsatz der Schutz der personenbezogenen Daten von Cryptocoin-Nutzern und anderen Betroffenen gewährleistet ist. Weitere Informationen können Sie der angehängten PDF-Datei entnehmen.
   

Weiterführende Informationen/Dokumente

Job Posting TITANIUM english
Ausschreibung_E13-TITANIUM.pdf