Home | Impressum | KIT

Dr. iur. Ulf Brühann

Lehrbeauftragter
Seit 03/2009 am ZAR tätig.
Kontakt:
Vincenz-Prießnitz-Str. 3, Geb. 07.08 (3.OG)
Telefax: +49.721.608-48023
E-Mail: ulf bruehannSzt7∂kit edu

 

Lebenslauf

Geb. 1945, verheiratet, 2 Töchter


Berufliche Erfahrung

Bundesministerium für Wirtschaft in Bonn: europäische Assoziierungen, Energiepolitik (1974-1977), Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Europäischen Gemeinschaften, Brüssel: mehrere Binnenmarktinitiativen (1975), Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Schaffung des Binnenmarktes in verschiedenen Sektoren:

• Gewerblicher Rechtsschutz: Schaffung einer Gemeinschaftsmarke und Angleichung des nationalen Markenrechts, Machbarkeitsstudie einer Amtsrecherche, Organisation der Errichtung des Markenamts der Gemeinschaft in Alicante (1977-1981)
• Audiovisuelle Politik: „Fernsehen ohne Grenzen“, Grünbuch (1984), Konzeption, Verhandlung in Rat und Parlament der Richtlinie 89/552/EWG (1985-1989), Umsetzung, Vertragsverletzungsverfahren (1990)
• Geistiges Eigentum: Konzeption, Verhandlung in Rat und Parlament der Richtlinie 93/83/EWG zur Angleichung der Urheberrechte für Kabel- und Satellitensendungen in der Gemeinschaft zur Erleichterung des grenzüberschreitenden Fernsehverkehrs (1990-1993)
• Datenschutz: Konzeption, Verhandlung in Rat und Parlament der Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (1990-1995), Vertragsverletzungsverfahren, Umsetzung, internationale Verhandlungen zur Anerkennung der Adäquanz des Datenschutzes (Schweiz, Norwegen, Ungarn, Australien, Japan, Kanada, USA: insbes. Safe Harbour: 2000), Anerkennung der Standardvertragsklauseln von Unternehmen (2001), Verordnung (EG) N° 45/2001 zur Anwendung des Datenschutzes auf die Organe und Einrichtungen der Europäischen Gemeinschaften (2000-2001), Aufbaustab des Europäischen Datenschutzbeauftragten (2001-2003)
• Liberalisierung der Postdienste innerhalb der Gemeinschaft (2003-2005)
• Verteidigungsindustrien: Konzeption, Verhandlung in Rat und Parlament einer Richtlinie zur Vereinfachung der Transfers von Verteidigungsgütern innerhalb der Europäischen Gemeinschaft (2005-2008)

Promotion/Wissenschaftliche Tätigkeit

Dissertation „Grenzüberschreitende Kooperation und Konzentration deutscher Kreditinstitute im Gemeinsamen Markt – zugleich ein Beitrag zur Mißbrauchsaufsicht über Kreditinstitute nach §102 GWB“, Bankrechtliche Sonderveröffentlichungen des Instituts für Bankwissenschaft und Bankrecht an der Universität zu Köln (Prof. Dr. Klemens Pleyer) 1980 (Promotionsstipendium des Bundes)
Regelmäßige Seminarveranstaltungen zusammen mit Prof. Dr. Gounalakis an der Universität Marburg zum Medienrecht mit Schwerpunkt Europa (seit 2004)
Herausgeber „Archiv für Presserecht“ - Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Düsseldorf

Hochschulstudium und juristischer Vorbereitungsdienst

Universitäten Hamburg und Berlin
Oberlandesgericht Köln
City of London Polytechnic Summer School: International and Comparative Law
Studiensemester im Rahmen der Referendarausbildung an der Verwaltungshochschule in Speyer
Praktikum Europäische Kommission, DGIII, Angleichung Lebensmittelrecht (1971)

Veröffentlichungen und Vorträge

Veröffentlichungsliste: siehe "Print-Veröffentlichungen"
Regelmäßige Präsentationen und Vorträge zu europarechtlichen Themen mit aktuellem Bezug (zahlreiche Empfehlungsschreiben)

 

Online - Veröffentlichungen

Online

Veröffentlichungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen

[24350] Seminar
Europäische Entwicklungen im Informationsrecht
Termine (ab 02.10.17):
Montag, 02.10.2017, 15:00 - 17:00 Uhr, SR 313 Geb. 07.08
Montag, 22.01.2018, 08:00 - 18:00 Uhr, SR 313 Geb. 07.08
Freitag, 09.02.2018, 08.00 - 18.00 Uhr, SR 313 Geb. 07.08