Home | Impressum | KIT

Dr. iur. Hannah Wirtz (Projekt GRUR)

Projektmitarbeiterin
Projekt GRUR
Von 09/2013 bis 09/2017 am ZAR tätig.
Kontakt:
Vincenz-Prießnitz-Str. 3, Geb. 07.08 (3.OG)
Telefax: +49.721.608-46506
E-Mail: hannah wirtzOgw1∂kit edu

 

Ausbildung

2015 - 2017 Referendarin am Kammergericht Berlin

September 2013 - Oktober 2015 Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht, Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie

Juni 2013 Erstes Juristisches Staatsexamen

2007- 2013 Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Schwerpunktstudium: Recht der Informationsgesellschaft und Geistiges Eigentum

September 2009 bis Juni 2010 einjähriger Auslandsaufenthalt an der Université Lumière 2 de Lyon, Frankreich

2008-2009 Studentische Hilfskraft am Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht, Abt. I bei Prof. Dr. Günter Hager

Vorträge

"Informationsfreiheit und Informationsweiterverwendung - Chancen und
Risiken der IWG- Novellierung"
IFG-Symposium der BfDI in Berlin, 16. 09.2016

"2. Werkstattbericht GRUR Forschungsprojekt Internet"
GRUR Forschung & Wissenschaft, GRUR-Jahrestagung, Freiburg, 26.09.2015

"Die Digitalisierung des Europäischen Kulturerbes - Big Data und Museen", DSRI Herbsakademie, Mainz, 11.09.2014

"Sonderfall Museen und Bibliotheken - Auswirkungen der Einbeziehung in den Anwendungsbereich der PSI-Richtlinie", Symposium "Informationen der öffentlichen Hand - Zugang und Nutzung in der Praxis", Goethe-Universität Frankfurt am Main am 09.05.2014

Sprachen

Deutsch (Muttersprache), Französisch (verhandlungssicher), Englisch (verhandlungssicher);
Spanisch (Grundkenntnisse); Schwedisch (Grundkenntnisse)

Print - Veröffentlichungen

Die Kommerzialisierung kultureller Informationen der öffentlichen Hand - Auswirkungen der Einbeziehung kultureller Einrichtungen in den Anwendungsbereich der PSI-Richtlinie, (Dissertation), Duncker & Humblot, 2016

Die konsolidierte PSI-Richtlinie und ihre Umsetzung in Deutschland - Freie Weiterverwendung kultureller Informationen?, in: Jahrbuch für Informationsfreiheit und Informationsrecht 2015, S. 151-172

Geistiges Eigentum, in: Handbuch Informations- und Medienethik, Jessica Heesen (Hrsg.), 2016, S. 241-247

Kultur für alle?- Zwischen organisierter Plünderung und der Demokratisierung kultureller Güter, in: Der Vergangenheit Eine Zukunft - Kulturelles Erbe in der Digitalen Welt, Ellen Euler, Paul Klimpel (Hrsg.), 2015, S. 260-277

Sonderfall Museen und Bibliotheken - Auswirkungen der Einbeziehung in den Anwendungsbereich der PSI-Richtlinie, (zusammen mit Veronika Fischer), in: Informationen der öffentlichen Hand - Zugang und Verwertung, Thomas Dreier, Indra Spiecker genannt Döhmann, Veronika Fischer, Anne van Raay (Hrsg.), 2016, S. 263-278

Ethik des Kopierens, Bericht zur Tagung "The Ethics of Copying", Bielefeld 8.-11. Juli 2014, in: K&R, S. V

Die Digitalisierung des Europäischen Kulturerbes - Big Data und Museen, in: Taeger, Big Data & Co, S. 55 - 73

Die Änderung der PSI-Richtlinie- Fort- oder Rückschritt; in : DUD 2014, S. 389 - 393

Auszeichnungen

Forschungsstipendium des KHYS 2015