Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Umweltrecht (Wintersemester 2009)

Beginn: 21.10.2009
Typ: Vorlesung
SWS: 2
   
Termin(e): Mittwoch, 14.00 - 15.30 Uhr, SR 322 Geb. 50.31

Beschreibung

Die Bedeutung des öffentlichen Umweltrechts ist trotz wirtschaftlicher Sparzwänge ungebrochen. Klagen wegen Immissionen von Industrieanlagen oder aktuell von Mobilfunkanlagen, Streitigkeiten um Windenenergie, aber auch der globale Umweltschutz (Stichwort ¦bdquo;Kyoto-Protokoll¦rdquo;) beherrschen die rechtlichen und politischen Diskussionen. Die Vorlesung ¦bdquo;Umweltrecht¦rdquo; versucht, die Grundlagen für das Verständnis umweltrechtlicher Fragestellungen zu vermitteln. Dabei wird zunächst die geschichtliche Entwicklung des Umweltrechts dargestellt, die zuletzt durch einen Wandel vom ¦bdquo;harten¦rdquo; Ordnungsrecht (beispielsweise immissionsschutzrechtliche Betriebsuntersagung) zu ¦bdquo;weicheren¦rdquo; und ökonomischen Instrumenten wie dem æmdash;koaudit oder dem Emissionszertifikatehandel geprägt ist. Angesichts der weitgehenden gemeinschaftsrechtlichen Überformung des deutschen Umweltrechts werden die europarechtlichen Vorgaben dabei durchgehend berücksichtigt. Der Rechtsschutz gegen umweltrechtliche Entscheidungen wird anhand konkreter Fallbeispiele behandelt. Aus den verschiedenen Teilgebieten des Umweltrechts wird in einem zweiten Teil der Vorlesung schließlich das Immissionsschutzrecht vertieft analysiert. Die weiteren Rechtsbereiche wie das Gewässerschutzrecht, das Bodenschutzrecht, das Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht sowie das Naturschutzrecht werden im Überblick dargestellt.

Da der Rechtsstoff teilweise im Diskurs mit den Studierenden erarbeitet werden soll, ist die Anschaffung einer Gesetzessammlung unabdingbar. Empfehlenswert sind insoweit die Beck-Texte im dtv zum ¦bdquo;Umweltrecht¦rdquo;. Die Nomos Texte ¦bdquo;æmdash;ffentliches Recht¦rdquo; genügen für den Anfang jedoch auch.
 

Materialien zur Vorlesung

Für diese Ressource benötigen Sie Zugangsdaten
24.02.2010 Stunde vom 03.02.10