Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Privatrechtliche Übung (Sommersemester 2013)

Beginn:
Typ: Vorlesung
SWS: 2
   
Termin(e): Mittwoch, 15.45 - 17.15 Uhr, R 045/046 Geb. 50.41

Beschreibung

Prüfungsart:
Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form von Klausuren (als Erfolgskontrolle anderer Art i.S.v. § 4 Abs. 2 Nr. 3 SPO) im Umfang von je 90 min. Angeboten werden insgesamt 5 Klausuren, von denen die Studenten mindestens 2 Klausuren bestehen müssen. Sind mehr als 2 Klausuren bestanden, so werden die beiden Klausuren mit den besten Noten für den benoteten Schein gewertet.
ACHTUNG! Studierende der Bachelor-Studiengänge Anmeldung zu den Klausuren bitte mit der Selbstbedienungsfunktion vornehmen.

Lernziele:
Ziel der Übung ist die vertiefende Einübung der Falllösungstechnik (Anspruchsaufbau, Gutachtenstil). Zugleich wird das rechtliche Grundlagenwissen, das die Studenten im Rahmen der Vorlesungen "BGB für Fortgeschrittene" und "Handels- und Gesellschaftsrecht" erworben haben, wiederholt und vertieft und im Rahmen der Klausuren abgeprüft.
Auf diese Weise sollen die Studenten die Befähigung erwerben, juristische Problemfälle der Praxis mit juristischen Mitteln methodisch sauber zu lösen.

Inhalt:
In den ersten Übungsterminen wird der Stoff der Veranstaltungen "BGB für Fortgeschrittene" und "Handels- und Gesellschaftsrecht" wiederholt und die juristische Falllösungsmethode vertiefend eingeübt. Weiterhin werden im Rahmen der Übung 5 Klausuren geschrieben, die sich über den gesamten bisher im Privatrecht erlernten Stoff erstrecken. Weitere Termine sind für die Klausurrückgabe und die Besprechungen der einzelnen Klausuren reserviert.
 

Materialien zur Vorlesung

  30.01.2013 Termine Privatrechtliche Übung Sommersemester 2013